Mag. Dr. Volkmar J. Ellmauthaler
medpsych.at

Drei der hier verlinkten Beispiele stammen aus einem Live-Konzert aus dem Jahr 1978, Brahms Lieder: CBS Master Works, Serie "recorded live" # 76379 K
Das vierte Hörbeispiel - Beethoven: Missa solemnis - aus 1966 (Polydor/DG 2726 048) G.Janowitz, Chr.Ludwig, F.Wunderlich, W.Berry - Berliner/Karajan.
Frau Ludwig hat am 28.08.2018 mündlich zugesagt,  dass die genannten Beispiele als Hörproben öffentlich zugänglich gemacht werden dürfen.
Daraufhin wurden digitale Takes von den Vinyl-Schallplatten erstellt, die sich seit 1970/78 in unserem privaten Archiv befinden.  Die Aufnahmen sind vergriffen.
Kopien der auf diesem Server vorhandenen Dateien sind aus rechtlichen Gründen nicht gestattet.  Bitte halten Sie sich daran, alle Raubkopien sind strafbar.
Zum Artikel Atmen-Bewegen-Kunst
▼ Zu den Hörbeispielen  |  ▲ Zum Artikel 
Johannes Brahms
(*7. Mai 1833 zu Hamburg †3. April 1897 zu Wien)
Brahms Op 3, Op 107 Ludwig-Bernstein 1978
Liebestreu       Op.   3 Nr. 1    (komponiert im Alter von 18 Jahren)
     Mädchenlied   Op.107 Nr. 5   "Auf die Nacht in der Spinnstub'n..."
Brahms Op 43 / 1 Ludwig - Bernstein 1978 Von ewiger Liebe  Op. 43 Nr. 1  
[nach Ludwig Tiek (1773-1853)]
 Beethoven Missa solemnis Op 123
Ludwig van Beethoven: Missa solemnis Op123 - Agnus Dei (1966) 

Die Besonderheit dieser historischen Aufnahmen liegt nicht allein darin, dass einerseits Leonard Bernstein und Christa Ludwig
aus einem Live-Konzertabend ohne Korrekturen auf Tonträger erhalten blieben, andererseits Karajans Interpretation aus 1966 wieder erklingen kann,
sondern vielmehr in der einzigartigen Kombination dieser genialen Künstler - und überaus freundlichen Menschen - am Zenit ihrer Kunst.

Bei Johannes Brahms wird deutlich, wie die Intimität des Kunstliedes mit der Klangfülle einer großen Opernstimme harmonieren kann.
Das Lied erfordert höchste Textdeutlichkeit und Sensibilität bei Sängerin und Begleiter, es sucht den Kontakt zum Publikum, berührt in der feinsten Nuance.
Die Oper verlangt zudem die große Geste. Auch hier ist Textdeutlichkeit eine der Grund-Disziplinen, die Frau Ludwig auf besondere Weise zeigt.
Auch die großen Messen haben bezüglich Charakter, Struktur und Theatralik in der vertonten Liturgie Ähnlichkeit mit der Oper.

Die kultivierte, große Stimme "singt sich" im zarten Pinaissimo des Liebeslieds ebenso wie im Fortissimo des weiten Brahms'schen Gestus.
In dieser seltenen Kombination wird das Ereignis zum "nunc stans" -  dem von Goethe und Handke beschriebenen Ahnen der Spur von Ewigkeit.
Zurück zu Musik

(NEU-) ORIENTERUNG ● JUGENDSCHUTZ ● FORTBILDUNG ● BEZIEHUNG ● BLINDE-FLECKEN-SICHT ● GEDANKENAUSTAUSCH ● KÖRPER-SEELE ● HUMOR

SARS-CoVi-D 19 Info ● Gamma Gammastrahlung seit 2013  ● AktuellSitemap ● Standort ● Gratis Supervision f. Helfer SV
Was | Wie | Warum?  ●  Diskret suchen  ●  Gedicht des Monats  ●  Hinweise-Kooperationen


Personalia

    WILLKOMMEN | WELCOME

.
Aktuelles, Würdigungen 

Fagen Antworten ONLINE 

Medizinische Psychologie 

Supervision, Gruppenarbeit 

Sexualdelikts-Prävention 

Lehre 

Bibliographie 

Musik 
editionVerlag für helle Köpfe 

Ethik Bureau 

Naturismus 

Humor 

Personalia 

Tarife 

Index


England-Scotland-Ireland ENGLISH Ireland(EU)-Wales-Isles
Wir verwenden keine Tracking Cookies - Ihre Daten gehören Ihnen!  Seien Sie umgekehrt fair zu uns.
© 1989 by  Dr.Volkmar Joseph Ellmauthaler  ●  Impressum | Datenschutzerklärung | AGB | WKOPost: Seefeldergasse 18 / 8 in 1220 Wien, Austria, EU

Ausgang Auf Wiedersehen | Good bye Exit