Mag. Dr. Volkmar J. Ellmauthaler
medpsych.at
ORIENTERUNG ● JUGENDSCHUTZ FORTBILDUNGBEZIEHUNG BLINDE-FLECKEN-SICHT GEDANKENAUSTAUSCH ● KÖRPER-SEELE Humor HumoR

Freiheit der Geburt
Diese Seite ist der Freiheit .
des Menschen verpflichtet.
.

Dissertation zur Inklusion (Steiner, 2017: Univ. Wien) 
http://othes.univie.ac.at/47829/ 
Information der Stadt Wien samt Links zu Vereinen 
 
http://vimoe.at/ Verein Intersexuelle Menschen (AT) 
http://www.courage-beratung.at/ Beratungsstelle 
http://www.rklambda.at/  Rechtsberatung.


Naturismus
...........
Naturismus ............


Druck | Print
........ ........
Druck .........
.......

Freiheit
leitet sich ab aus frei
althochdeutsch: frī, gotisch: *frija und frēo, altnordisch: frjals, altenglisch: freōls, neugotisch: freihals.

Frei zu sein, bedeutet: unabhängig von Bedingungen innerhalb eines größeren Ganzen zu leben.
Der Hals ist frei, nicht beengt. Niemand hält dich im Würgegriff: Du atmest frei, also bist du frei.

Was immer Freiheit als Abstractum bedeuten mag: Wie ich in meinem, bist Du in deinem Körper so bunt,
so facettenreich, so variabel und, ja: so bedingungslos geboren, wie die Natur das gestaltet hat.
Der Körper ist zugleich beseelt: Psychosomatik ist ein schöner Begriff dafür aus der Medizin-Psychologie.
Darauf, nicht auf wichtige andere - philosophisch-ethische - Aspekte wird an dieser Stelle Bezug genommen.

Obgleich wir Menschen etwa 98% des Genoms mit Primaten, über 80% mit anderen Vertebraten teilen,
sind wir und empfinden uns gegenüber diesen als unterschiedlich - bei allen nachweislichen Ähnlichkeiten.


 Unterschiedlich ist auch unser Geschlecht (ein Denkanstoß) | Eigentum und Schutz personenbezogener Daten.
 In der Regel eindeutig im Genom als XX oder XY angelegt, findet die endgültige Ausgestaltung erst spät in der
 
Lunarzeit statt, so dass es in einigen Fällen zu nicht eindeutigen primären Geschlechtsmerkmalen kommt.
Der alte Begriff dafür war Hermaphrodit, aus dem Griechischen abgeleitet von Hermes und Aphrodite.
Sowohl - als auch: ein schönes Bild. Heute sprechen wir von Intersexualität in mehreren Varianten.

Menschen, die genetisch wie physiognomisch mit unterschiedlichen Abweichungen geboren sind,
verdienen denselben Respekt als Individuen wie jene, deren Genital mehr oder weniger eindeutig,
mehr oder weniger groß, mehr oder weniger attraktiv etc. ausgestaltet ist. Das sind Varianten.
Freiheit des Halses muss auf alle anderen Organe ausgeweitet werden, wollen wir uns nicht
den Vorwurf der fatalen intellektuellen Enge, faschistoider Dominanz gefallen lassen. - Allerdings ist
LGBTQ selbst eine missverständliche Kombination von Geburtsmerkmalen mit Sonderformen von "Life-Style".

Als Grundsatz für alle Menschen aller Kulturen gilt: Über Sexualität darf eine politische Mehrheit nicht entscheiden.
Freiheit der Akzeptanz dessen, was auf natürliche Art geworden oder ohne anderen zu schaden frei gewählt ist,
muss ebenso gelten wie die Freiheit der Kunst, auch: Künstliches herzustellen, oder: abstrakt zu denken.
Wer die Freiheit des So-Seins-wie-gegeben aber nicht respektiert, muss sich die Frage gefallen lassen,
ob er/sie/int etwa Vorstellungen anhängt, die mit dem Natur-gegebenen Menschsein unvereinbar, daher zu
diskutieren, schließlich konsensual zu korrigieren sind. -  Begriffsverwirrung, Kriminalisierung, Häme sind unfair.
Selbst konsequentes, bisweilen unbeholfenes Gendern kann zur Umkehrung der guten Absicht beitragen.

Wer im 21. Jahrhundert meint, per Gesetz die durch Geburt angelegte Form eines Menschen in Frage stellen
neu definieren, mit Homosexualität, "Sünde" gleichsetzen, als Sexualdelinquenz diffamieren, Abweichungen 
verbieten
, unter Strafdrohung stellen zu sollen, handelt diktatorisch. Mit derlei Gesetzen verbundene Sanktionen 
und Übergriffe sind als Verbrechen gegen die Humanität aufzufassen und zeitnah, gewissenhaft zu korrigieren.

Der offizielle politische Protest des Vatikans gegen diese conditio humana ist daher als antireligiös abzulehnen.

 
  |►Handout zum Lesen und Ausdrucken |►
Print or read handout: medpsych.at  Humor: |►Die Ärzte! Lass die Leute reden! (11.4.2008)
Wir befassen wir uns mit: Angewandte Psychosomatische MedizinKunst, Lachen-WeinenRehabilitation / MassageSupervisionTiefenpsychologie  |
ELGA
Wir setzen Ihnen keine Tracking Cookies. Bitte seien Sie auch fair zu uns - bezahlen Sie kostenpflichtige Arbeiten..   Austria ForumWikipedia Biographie
Aus Gründen der Datensicherheit und Diskretion sind wir nicht Mitglied in Social media. Profile mit unseren Fotos, IDs in fb, twitter u.a. wären gefälscht. Ökologie


Personalia

    WILLKOMMEN | WELCOME

Aktuelles, Würdigungen

Fragen Antworten ONLINE

Ehe, Partnerschaft | Scheidung

Medizinische Psychologie

Lehr-Supervision, Coaching

Sexualdelikts-Prävention

Lehre

Bibliographie

Musik
editionVerlag für helle Köpfe

Ethik Bureau

Naturismus

Humor

Personalia

Tarife

Links

Index

  Print
  Überblick

9 Shortcuts:  Sitemap ►Standort ● Gamma Gammastrahlung seit 2013 ● English: ENGLISH English mirror siteSupervision f. HelferOnline Handel ● Gedicht des MonatsWas | Wie | Warum? ● Scheidung.
Wir aktualisieren täglich unsere Inhalte. Wollen Sie die aktuellen Informationen sehen, kontrollieren Sie, ob Ihr Browser die Seiten bei jedem Seitenaufruf neu lädt.
©1989 by Mag. Dr. Volkmar J. Ellmauthaler  ●  Impressum  |  Datenschutzerklärung
  AGB - Erg  ●  Postadresse: Seefeldergasse 18/8 1220 Wien, Austria, EU
.

Ausgang Auf Wiedersehen | Good bye Exit